Abgeschlossene Projekte

Das Jugendprojekt "Brücken Bauen - Durch Tanz Und Musik"

Gefördert von der EU - Jugend-Programm - Aktion 3

In der Zeit vom 01.09.2005-28.02.2006 führte der Bunte Tisch unter der Leitung von Izabela Borkowska ein Jugendprojekt durch. Hier standen die Musik und das Tanzen im Vordergrund.
Die jungen TeilnehmerInnen setzten sich mit den verschiedenen kulturellen Hintergründen der Tanz- und Musikarten auseinander und darüber mit sich selbst. Eine bunte Mischung aus Tanzkursen, Tanzaufführungen und Konzerten sorgte für ein interessantes Programm in dem Projekt. Über einige Wochen erstreckten sich die Tanzkurse.

In den Gesprächen zeigte sich, dass die Jugendlichen das Thema des Projektes "Brücken bauen - durch Tanz und Musik" verinnerlicht hatten und sich selbst nun mehr selbst als Brückenbauer verstanden.

Begleitend zum Projekt wurde ein gemeinsamer Ausflug zum Kloster Kamp gemacht.


Der Kleine Prinz

Das war ein Theaterprojekt, welches im Juni 2005 abgeschlossen wurde.

Der Bunte Tisch Moers, die Astrid-Lindgren-Schule, die Albert-Schweitzer-Schule und die Initiative Sturmvogel erschufen in Kooperation ein wunderbares Werk, was mit 60 Kindern realisiert werden konnte. Die Premiere fand mit einer Open-Air-Veranstaltung im Amphitheather des Bunten Tisches einen sehr würdigen Rahmen.


Mit Spass zum deutschen Pass

Ziel des Projektes war die interkulturelle und intergenerative Vorbereitung auf den Einbürgerungstest. (01.08.2009 - 31.12.2009)

Das Projekt war für alle Menschen offen, die sich für den Test und die Thematik deutscher Staats- und Gesellschaftskunde interessierten.
Begleitet wurde die Maßnahme mit Quiznachmittagen, wo in spielerischer Form wettkämpferisch um Wissenspunkte gerungen wurde. An diesen Quizveranstaltungen konnten alle Menschen, die Spass hatten sich mit Jugendlichen in einer lockeren Atmosphäre auf den Einbürgerungstest vorzubereiten, teilnehmen:
a) Alle Enbürgerungswilligen
b) Alle Migranten, die sich auf den Einbürger- ungstest vorbereiten wollten. Alle Menschen und natürlich auch alle Gruppen, Vereine und Organisationen die Lust hatten, ihr Wissen zu erweitern, zu testen oder auch den Einbürgerungstest selbst zu machen.

„Mit Spass zum deutschen Pass“ wurde im Stadtteil Mattheck/Josefsviertel angeboten und von örtlichen Partnern unterstützt.


"Europa an Rhein und Ruhr"

Das Jahresprojekt 2008 "Europa an Rhein und Ruhr" mit insgesamt 14 Veranstaltungen wurde von 332 Teilnehmern besucht, zwei Drittel Frauen, knapp über die Hälfe Moerser mit Migrationshintergrund. Wichtiger Blickpunkt war den Kontinent im Spannungsfeld als "gelobtes Land zwischen Traum und Realität" auf den Prüfstand zu stellen.

Das Geheimnis des Erfolges des Bunten Tisches - so das Resümee - wäre die Art und Weise, wie den Teilnehmern Themen orientiert vermittelt würden. Und dies stets generationsübergreifend. Auch die Jugendgruppen befassten sich vier Wochen lang mit dem Themenabend. Zum Einsatz kamen immer authentische Referenten, die von sich und ihren eigenen Erfahrungen berichten konnten.

Für die Bundeszentrale für politische Bildung, die das Projekt "Europa an Rhein und Ruhr" finanziell förderte, wäre der Bunte Tisch schon so etwas wie ein Moerser Modellfall, der auch für andere Städte mit Migranten interessant sein kann. So hat es der Bunte Tisch Moers e.V. quasi amtlich: Dr. Ilona Stehr hat das Projekt im Auftrag des Aktuellen Forums NRW Gelsenkirchen wissenschaftlich begleitet.
(Zusammengetragen aus http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/moers/nachrichten/
willkommen-am-bunten-tisch-1.1020138)



Garten der Kulturen

Ein künstlerisches und pädagogisches Projekt gestaltet von "Der Bunte Tisch Moers e.V." in Kooperation mit VIA (Verband für Interkulturelle Arbeit). (April 2004 bis Dezember 2005)

Gefördert über Aktion Mensch. Dieser Garten enthält Kunstobjekte und andere Installationen, die zur Kommunikation genauso wie zum Spielen und Verweilen einladen. Er bietet zudem Möglichkeiten für Veranstaltungen (Jugendtheater, Musikgruppen, Kulturgruppen)

Der Garten der Kulturen im Detail


„Frauenmantel“ - interkulturelles Gestaltungsprojekt

Das bereits in 2008 gestartete Projekt regte an, sich über sein eigenes Frausein „Gedanken zu machen“, aber eben nicht nur sprachlich, sondern über eine Gestaltung, die dann auch eben direkt Seelisches und Körperliches mitein fließen lässt. (Wo Worte nicht reichen....)

Durch die Gestaltung wurde ein Gegenüber geschaffen, das zum Austausch anregte. Jede Frau hat die gleiche Grundform, aber schon die „Grundgerüste“ zeigen die Individualität jeder einzelnen Frau. Mit einer Phantasiereise in ein Museum, indem eine Skulptur mit dem Schild Frauenmantel und dann dem eigen Namen stand, gingen die Frauen in die Gestaltungsphase. Herausgekommen sind höchst erstaunliche Elaborate. Es wurde mehrfach im öffentlchen Raum ausgestellt. Bilder sind in der Galerie unter Frauenwürde 2008 zu bestaunen.

RP-Artikel vom 15.03.2011


to be continued...

Der Bunte Tisch Moers e.V. - Kultureller Austausch
© Der Bunte Tisch Moers e.V.
kkk